Hochdruckeis-Entgraten (HDE) für sensible Bauteile
Kai Hörter

Ansprechpartner Entgrat-Technologie:
Thomas Baier

Tel.: 07144 - 83306 - 18
Fax: 07144 - 83306 - 718

Mail: thomas.baier(at)ent-tec.de

Hochdruckeis-Entgraten (HDE)

Prinzip

In unseren Bearbeitungszentren wird das Strahlmittel (Trockeneis) an der Ausblasdüse zielgenau dosiert, so dass der Grat, Gießflitter etc. an dem Bauteil mit extrem hoher Wiederholgenauigkeit punktuell zuverlässig entfernt wird.

Werkstoffeignung

Alle NE-Metalle sowie Kunststoffe mit hohem Glasfaseranteil, Aluminium, Magnesium, Elastomere und Edelstahlteile mit feinsten Partien bzw. Graten.

Abmessungen

Derzeit können Bauteile bis zu einer Größe von 600 mm x 300 mm x 300 mm bearbeitet werden.

Besonderheiten

Durch die eigene Herstellung unserer Trockeneispellets stellen wir eine gleichbleibend hohe Qualität sicher.

Die benötigten Vorrichtungen werden auf Wunsch kostenoptimiert in unserem eigenen Vorrichtungsbau hergestellt. Sie nutzen somit unser Know-how. Die Optimierung, Wartung und Instandsetzung erfolgen direkt bei uns. Das erspart Ihnen wertvolle Zeit und bietet darüber hinaus eine hohe Prozesssicherheit.

Thermisches Entgraten

 

Thermisches Entgraten

Service und Qualität

Häufige Fragen